Mobilität in Lateinamerika

Ausgabe 97: Amazonas
Ausgabe 97: Amazonas

Mobilität, vor allem die mit ihr häufig in eins gesetzte Automobilität, beeinflusst nicht nur unseren Lebensstil, sondern prägt ganz extrem die gesamte Lebenswelt (in Deutschland lebt man sogar in einer Demokratie dessen politisches Staatsoper Haupt sich ohne einen Anflug von Ironie ,Kanzler aller Autos" nennt). Staus, Parkplatznot und Luftverschmutzung sind in Lateinamerika ebenso Thema wie im hoch Motorisierten Westeuropa.

 

Der Schwerpunkt dieser matices fokussiert auf die Differenz zwischen öffentlichem Verkehr und motorisiertem Individualverkehr. Nach einer Einführung in die Thematik folgt ein kurzer Überblick zu den in Lateinamerika vertretenen Autokonzernen, von denen einige im Anschluss selber zu Wort kommen, um über ihre Erfahrungen auf dem lateinamerikanischen Markt zu berichten. Nicht nur beim Fußball, auch beim Autofahren sind die Brasilianer mit ganzer Leidenschaft dabei. Ein Artikel beleuchtet diese Leidenschaft zum Automobil.

 

Auch in puncto öffentlicher Verkehr lohnt der Blick nach Lateinamerika. Das im Heft vorgestellte Transmilenio Projekt in Bogotá ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Umsetzung von öffentlichem Personenverkehr in einer Millionenstadt. Im Anschluss daran wird das alltägliche Chaos im Subsystem Metro, der 30-Millionen Metropole Mexiko-Stadt beschrieben: Das Hin- und Hergerissen sein zwischen Abwehr und Begierde, zwischen abgestumpfter Gleichgültigkeit und sehnsüchtigen Augenblicken. Beschaulicher, wenn auch wehmütiger, ist der Blick auf die Geschichte der Eisenbahnen in Mexiko und Zentralamerika.

Inhaltsverzeichnis

Gesellschaft

 

Schwerpunkt: Mobilität in Lateinamerika

  • Mobilität und Moderne
  • Autokonzerne in Lateinamerika
  • Eine Megastadt probiert's mit nachhaltiger Entwicklung - Transmilenio-Projekt in Bogotá
  • La hora de Robinson Crusoe - Carlos Monsivaís über die Metro in Mexiko-Stadt
  • Die Leidenschaft zum brasilianischen Automobil
  • Von Mexiko nach Panama - Eisenbahnen in Mittelamerika

Kultur

  • Für eine neue Speläologie zu Hause - Erinnerungen an Cortázar
  • Eurocentrismo y pensamientos hegemónicos - El 4. Festival Internacional de Literatura de Berlin
  • Zeichen treffen auf Zeichen - Robert Wilson interpretiert präkolumbische Kunst
  • Pancho Villa oder die nackte Frau - Eine mexikanische Erfolgskomödie
  • Experimentelles Wohnen - Neue Filme aus Spanien, Portugal und Lateinamerika auf dem Festival von Locarno
  • Konzerte sind heilige Orte - Raúl Paz im Interview
  • musikTIPPS
  • filmTIPPS

 

Reisen

Portugal: Estremoz - Ein Geheimtipp im Alentejo

 

Rezensionen

  • Hans Jürgen Burchardt: Zeitenwende - Politik nach dem Neoliberalismus
  • Pablo Neruda: Anstiftung - zur Beseitigung Nixons und Lobrede auf die chilenische Revolution; Aufenthalt auf Erden
  • Sara Vial: Neruda in Valparaíso
  • Lídia Jorge: O vento assobiando nas gruas
  • Guillermo Fadanelli: La otra cara de Rock Hudson: Compraré un rifle


Ausgabe 43: Mobilität in Lateinamerika

3,00 €

  • verfügbar
  • 10 - 15 Tage Lieferzeit1