Wessen Stimme zählt? Medien, Staat und Gesellschaft in Lateinamerika ?

 

<--

 

-->


Wessen Stimme zählt? – Medien, Staat und Gesellschaft in Lateinamerika Venezuelas Präsident Hugo Chávez flimmert wöchentlich für mindestens vier Stunden über alle Staatskanäle, in Argentinien liefern sich der gigantische Medienkonzern Clarín und die Regierung unter Präsidentin Kirchner einen erbitterten Kampf um das Meinungsmonopol und in Mexiko und Kolumbien müssen kritische Journalisten um ihr Leben fürchten. Das jüngste Ranking zur Pressefreiheit der internationalen Organisation Reporter ohne Grenzen zeigt: Mit Costa Rica, Chile und Uruguay befinden sich nur drei lateinamerikanische Staaten im Obersten Viertel der 178 auf Presse- und Meinungsfreiheit untersuchten Länder. Staaten wie Venezuela, Mexiko, Kolumbien und Kuba rangieren dagegen – u.a. aufgrund einer erhöhten Mordrate an Journalisten – auf den unteren Plätzen. Wie überall auf der Welt haben die Medien auch in Lateinamerika eine wichtige gesellschaftspolitische Funktion: Sie versorgen die Bevölkerung mit Informationen und tragen einen wesentlichen Teil zur Meinungs- und Willensbildung der Menschen bei. Wenn sich Massenmedien staatlicher Instrumentalisierung und der Kontrolle mächtiger Wirtschaftskonzerne nicht mehr entziehen können und Journalisten sich zur Selbstzensur gezwungen sehen, ist auch die Demokratie gefährdet. Denn für ihre Funktionsfähigkeit sind freie und unabhängige Medien unerlässlich. Wer hat in Lateinamerika die Kontrolle über die Meinungsmacht? Über das Verhältnis von Staat und Medien, die Einflussnahme und Kontrolle der Regierungen, mächtige Medienkonzerne und von der Bevölkerung betriebene community radios.

die redaktion

Inhaltsverzeichnis

Gesellschaft

  • Lateinamerikas gespaltene Gesellschaften. Sozialer Wandel durch linke Regierungen? | von Simone Mayer 
  • „Das sind Anzeichen einer faschistischen Gesellschaft“ Ingrid Betancourt im Interview mit Matices | von David Graaff
  • Erfolgreiche Rebellion gegen Gasolinazo in Bolivien. Teure Subventionen für günstige Preise? | von Axel Anlauf
  • Nikaraguas Frauentruppe. Im Einsatz gegen sexuelle Gewalt | von Eva-Maria Verfürth
  • Länderberichte

 

Schwerpunktthema: Medien, Staat und Gesellschaft in Lateinamerika

  • Die Medien vor dem Staat oder den Staat vor den Medien schützen? Pressefreiheit und Rechtsreform in Lateinamerika | von Dörte Wollrad
  • Un periodismo para la defensa de los Derechos Humanos. Entrevista a Hollman Morris | por Juan Alberto Carabalí
  • Brasiliens beneidenswerte (relative) Pressefreiheit. Ein einziger Medienkonzern der die öffentliche Meinung kontrolliert, ethisch fragwürdige Boulevard-Nachrichten und Gewalt gegen Journalisten | von Klaus Hart
  • Machtwort. Ein einziger Medienkonzern der die öffentliche Meinung kontrolliert, ethisch fragwürdige Boulevard-Nachrichten und Gewalt gegen Journalisten | von Johannes Damian
  • „¡Cállate!“ – „Schweig!“ Es ist diese eine Botschaft, die den Alltag vieler mexikanischer Journalisten bestimmt | von Laura Schneider
  • La voz del pueblo. La lucha de las radios comunitarias en América Latina | por Ernesto Lamas
  • Trüber Blick gen Süden. Weshalb der Journalismus im globalen Norden bei Lateinamerika versagt und wie dem Problem begegnet werden kann | von Harald Neuber

Kultur

  • Gleichgewicht von Lídia Jorge
  • Hommage an Lídia Jorge. Zum 30. Jahrestag der Erstpublikation von O dia dos prodígios | von Elfriede Engelmayer
  • Lateinamerika im Polit-Thriller. Filmische Außenansichten von John Huston bis Oliver Stone | von Peter W. Schulze
  • 25 Jahre Mar de Plata. Das silberne Jubiläum | von Ute T. Schneider
  • Sobre posiciones vanguardistas, realismos mágicos y la tierra de Disneylandia en la cinematografía. Entrevista con Roger Alan Koza | von Philipp Hartmann
  • La página en blanco. Eine Oper von Pilar Jurado | von Dirk Ufermann
  • Der Aufstand der Ungehorsamen. Neue Spielfilme aus Lateinamerika auf der Berlinale | von Sonja Hofmann
  • Musiktipps

 

Reisen

  • Ecuador: Sierra, Costa, Oriente. Ein paar eindrucksvolle Momente der kontinentalen Dreifaltigkeit des Andenstaates | von Sebastian Schiffer

Bücher

  • Nikaragua im Blickwinkel
  • Kolumbien und El Salvador in der Traditionsforschung 
  • Frauen Lateinamerikas
  • Neues Nachschlagewerk der portugiesischen Musik
  • Ein Überblick zur lateinamerikanischen Geschichte


Ausgabe 66: Wessen stimme zählt? - Medien, Staat und Gesellschaft in Lateinamerika

3,00 €

  • verfügbar
  • 10 - 15 Tage Lieferzeit1