Ausgabe 81: Verfolgt, vergessen, verklärt

Ethnische Minderheiten in Lateinamerika


 

 

 

Wer bin ich? Wer sind wir? Und warum sind wir anders? Fragen, die sich die Menschen schon immer und heute – so scheint es – noch mehr denn je stellen. Identität lautet hier das Stichwort. Wie ist es, in einem Land mit verschiedenen Kulturen und Identitäten zu leben? Wie gehen die Bürger damit um? Wer ist in der Mehrheiten, wer ist in der Minderheit und was bedeutet das eigentlich? Auch in Lateinamerika, einem Kontinent, der durch die Vielfalt an Kulturen Heimat vieler verschiedener Identitäten und Ethnien ist, ist die Frage aktuell und wird kontrovers debattiert. Da gibt es die Mapuche Bewegung im Süden Chiles, die beispielhaft ist für einen ungleichen Kampf indigener Gruppierungen gegen den Staat. Oder aber den Fall afroamerikanischer Frauen, die mit ihrem Anderssein Gehör und Raum in der Kunst finden. Diese und weitere spannende Artikel bilden den Schwerpunkt dieser Matices-Ausgabe. Wir beleuchten den Identitäten- reichtum des Kontinents – auch über die Landesgrenzen hinaus.

 


Gesellschaft:

  • Mit Erdöl und Windeln. Wie die Opposition in Venezuela gegen die Regierung kämpft | von Simon Ernst
  • Kuba in Bewegung? Eine Fotostrecke über Realität und Hoffnung | von Niklas Schlessmann
  • Sie kommen nicht durch! Ein Dokumentarfilm über menschliche Schicksale im Spanischen Bürgerkrieg | Interview mit Daniel Burkholz
  • Wer ist eigentlich? Pablo Iglesias | von Judith De Santis
  • Länderberichte: Brasilien, Mexiko, Venezuela, Costa Rica, Kolumbien, Chile, Nicaragua, Argentinien

Schwerpunkt:  Verfolgt, vergessen, verklärt. Ethnische Minderheiten in Lateinamerika

  • Das Janusgesicht der Ethnizität. Ethnische Identitätspolitik zwischen Emanzipation und Unterdrückung | von Christian Büschges
  • Kampf ums eigene Land. Chronologie der Konflikte zwischen Staat und Mapuche | von Olaf Kaltmeier
  • Kollektive Identitäten und Gemeinschaftsrechte in Brasilien. Die Erlangung von Landrechten ist für indigene Völker und traditionelle Gemeinschaften noch immer schwierig | von Dieter Gawora
  • Bahía Solano. Reportaje fotográfico | por Eduardo Restrepo Díaz
  • Imágenes del silencio. Poesía y arte de mujeres negras latinoamericanas | von Maria Cândida Ferreira de Almeida
  • Brasilianidade im Aufbruch? Wie „Rassenquoten“ das brasilianische Selbstverständnis aufrütteln | von Gudrun Klein
  • Voces directas. Ni de aquí, ni de allá - experiencias culturales de latinos viviendo en Europa
  • En primer plano. Panorama de la representación afrodescendiente dentro del cine colombiano | von Natalie Adorno
  • Medientipps
  • Matices Tanzt! – unsere Playlist zum Schwerpunkt | http://bit.ly/1HQXelf

Kultur:

 

  • Poemas. In front the tulips: the power of beauty / Ángelus / Credo | por Juliana Torres
  • Gedenken an Walter Benjamin. Daniel Karavans Gedenkort Passagen in Portbou | von Dirk Ufermann
  • Fotoalben aus Chile. Lateinamerika im Fokus der 65. Berliner Filmfestspiele | von Sonja Hofmann
  • El Club. Über die Untrennbarkeit von Licht und Dunkelheit | Interview mit Pablo Larraín
  • Transnationalität von Greenaway bis Birdman. Gibt es das „Cine Latinoamericano“? | von Sven Pötting
  • ¡Qué nos devuelvan el dinero! Reducción de subvenciones al cine español | Comentario por Luis García Casas
  • Mehr als „El cóndor pasa“... Ein Gespräch über peruanische Musik | Interview mit Raúl Renato Romero
  • „El pueblo unido...“ Musik und Politik auf dem Festival „ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln“ | von Torsten Eßer

Rezensionen:

  • DVD und Musiktipps
  • Drache. Elefant. Piranha.
  • Brasilchindia und die Dimensionen globaler Machtverschiebungen
  • Krimi mal anders
  • Amandas Suche von Isabel Allende
  • Voces y ecos
  • Los ingrávidos von Valeria Luiselli
  • Dunkle Erinnerungen
  • ¡Guerra! von Jason Webster