<--

 

-->


Frauenbilder

Ausgabe 09: Frauenbilder
Ausgabe 09: Frauenbilder

Frauen, die Spanisch sprechen, das immer wieder spannungsreiche Folklore Bild strickender Maya- oder Ketschua-Frauen, rassige Carmen-Verschnitte als Autorinnen pseudopikanter Frauenromane wie Ángeles Mastretta und die Malerin qua Postkartenkönigin Frida Kahlo. "Pobre Frida compañera Kahlo" lamentiert die mexikanische Crossover-Band Tijuana No angesichts dieses paternalistischen Frauenbildes, das bei Progressiven wie Konservativen der Industrieländer herrscht. In den fragmentierten Gesellschaften, wie sie für den hispanoamerikanischen Raum charakteristisch sind, nehmen Frauen sehr unterschiedliche soziale Rollen ein. Über sie sinnvoll zu schreiben heißt, sich ihnen differenzierter zu nähern, als es die vorherrschende Vermarktung, die das Esoterische bzw. gänzlich Nebulöse glorifiziert, erlaubt.

 

Fallbeispiele für völlig unterschiedliche Rollen von Frauen sind die stark "Frauen-betonte" politische und ökonomische Organisation der zapotekischen Gesellschaft am Isthmus von Yukatan und ein chilenischer Versuch, über die Verbesserung des Bildungsniveaus der pobladoras von Santiago gesellschaftlichen Zwängen zu entkommen. An diese Problematik lehnt sich unser Interview mit Marina Subirats, Generaldirektorin des spanischen Fraueninstituts, an, die über das post franquistische weibliche Selbstverständnis spricht. Grundsätzliches bespricht auch Rilo Steininger in ihrem Beitrag zum "impliziten" Sexismus in der spanischen Sprache. Zur "Sprachverwendung" stellt David Lagmanovich in einem sensiblen und auch für nicht Philologen gut lesbaren Artikel vier zeitgenössische argentinische Lyrikerinnen vor.

 

Unsere Beiträge unterstreicht der fotografische Essay "Mujeres en Medellín" von Juan Fernando Ospina. Zwar fixieren die Aufnahmen eindeutig die kolumbianische Großstadt, doch zeigen diese Bilder paradigmatisch Rollen der Frau in der urbanen Gesellschaft Lateinamerikas. Passend zitiert Medellíns Tageszeitung El Mundo den Fotografen: "Y no es que no sea bonito, sino que de pronto es una belleza muy distinta."

 

Die Redaktion 

Inhaltsverzeichnis

POLITIK UND GESELLSCHAFT

 

Politik/Spanien

Pyrrhussieg der Volkspartei. Eine Analyse der spanischen Parlamentswahlen

 

Gesellschaft

weg zur Befreiung ? Vormarsch der Evangelisten in Lateinamerika

 

Militär/Uruguay

Colegas de la muerte. Incógnitas sobre cooperación militar clandestina

 

Wirtschaft

Vom schwarzen Schaf zum Musterschüler. Kurze Geschichte des peruanischen Überschuldungsproblems

 

Bolivien

Drogas No!- Deportes iSil. Jugendarbeit und Fußball bei "Tahuichi"

 

Interview

Zeitgeschichte im Untergrund. Interview mit Fernando Rosas

 

Landerberichteberichte

Argentinien, Paraguay, Brasilien, Andenpakt, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Guatemala, Portugal

 

Schwerpunkt: FRAUENBILDER

 

Sprache

La Dona que no sona, es la més bona. Sprechen, Schweigen und die Frau

 

Anthropologie

Stadt der Frauen. Eine nicht-patriachale Gesellschaft der Moderne - Frauenleben- und arbeit in Juchitán, Mexiko

 

Forum

Aquí nosotras - Red Europea-Latinoamericana de Mujeres

 

Poesía

Poetas argentinas de hoy

 

Initiative

Mein Leben in meinen Händen - Anzeichen eines emanzipatorischen Prozesses unter den "pobladores" in Chile

 

Entrevista

Igualdad Legal - Igualdad Real. Entrevista con Marina Subirats, Directora general del Instituto de la mujer en España

 

KULTUR

 

Literatur/ Brasilien

O Cordel - a testamunha bem humorada da história do Brasil

 

Kunst

ARCO 96 Willkommen im

Supermarkt der modernen Künste

Kunst

Viviana Meretta in der Kölner Galerie DieDa

 

Kunst

Fünf zeitgenössische lateinamerikanische Künstler

 

Film

Hollywood en Buenos Aires -De cuando Eva fue Madonna

 

Film

Two Much ist noch lange nicht genug

 

Musik/Brasilien

Gal Costa - Fünfzig Jahre Ewigkeit

 

Kurz notiert

Literatur

Kunst

Film

Plattenkritik

Musik

 

BUCHER/LIVROS/LIBROS

 

Rezensionen

Dietmar Dirmoser u.a.: Lateinamerika - Sport und Spiele. Analysen und Berichten

Lorenzo Mattotti / Jorge Zentner: Gaboto

Cristina Peri Rossis: Einzelgänger der Liebe

Edgard Telles Ribeiro: Die Brasilianerin

Projektgruppe Neue Welt: Grenzgänge. Großstadterfahrungen in Literatur, Film und Musik Lateinamerikas und der USA seit 1960

Volker Wünderich: Sandino - Eine politische Biografie

Walter Bruno Berg: Lateinamerika. Literatur Geschichte, Kultur. Eine Einführung

Fernanda Romeu Alfaro: El silencio roto... Mujeres contra el franquismo

Walter Haubrich: Spaniens schwieriger Weg in die Freiheit. Von der Diktatur zur Demokratie

Boris Fausto: História do Brasil

Michi Strausfeld (Hrg.): "Weißt Du noch... wie wir lernten frei zu sein?" - Die spanische Literatur der Demokratie

 

SONSTIGES

Termine

Impressum



Ausgabe 09: Frauenbilder

3,00 €

  • leider ausverkauft